Huhu =D

  Startseite
  Über...
  SOCCER!!!! 4-EVER
  BLUE!!!
  P!nk ;)
  G UNIT
  CRISTIANO>>>
  xD xD xD lol
  Gedichte
  About me and Ryan
  Meine und Ryans Lieblingsgeschichten^^
  *Träum*
  My music
  Unsere Bekanntschaften VOLL DANEBEN^^
  Meine Friends
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/letstry

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die sternenklare Nacht

einsam sitzt sie am fenster.....eine sternenklare nacht. die sterne, sie leuchten, kleine kometen am himmel.....hoffnung. wie oft hatte sie gehofft oder tat sie es unbewusst sogar immer noch? wie oft schaute sie den sternen hinterher und wünschte sich, dass sie ihre wünsche erhören würden...wie oft in ihrem kleinen unbedeutenden leben? wie oft hatte sie gebeten, gebettelt und geweint, doch niemand hatte ihren schmerz wahrgenommen. die menschen gingen an ihr vorbei, wortlos...keiner hatte sie auch nur jemals eines blickes gewürdigt. und wenn doch, dann konnten sie nie in ihre seele blicken...wie auch? sie hatte keinen ausdruck in ihren augen mehr, nur noch leere. da war nichts, nichts, was für die menschen von bedeutung wäre. kein strahlen mehr, keine freude. vor jahren da konnte sie noch lachen, da strahlten die augen vor glück....und jetzt, nach all der zeit, da wusste sie nicht einmal mehr, was es heisst, glücklich und unbeschwert zu sein, das leben zu geniessen. nun war jeder tag eine qual, und es war eine zumutung, die augen überhaupt aufzumachen...eine folter. sie wusste nur noch, was es heisst, den ganzen tag zu grübeln, das leben zu hassen und verletzt zu werden, jeden tag aufs neue. nicht einmal ihre gebete, die sie sogar wieder anfing und den lieben gott jede nacht anflehte, sie endlich von ihren qualen zu erlösen, konnte ihr leben retten. immer wieder stellte sie sich die frage nach dem warum...aber darauf fand sie nie eine antwort...nicht einmal heute, in dieser sternklaren nacht, die ihr leben endlich verändern sollte. sie hatte ihre chancen verpasst, endgültig....ihre gedanken frassen sie immer mehr auf, das spürte sie und irgendwann würde sie zusammenbrechen, sie würde nie wieder aufstehn...dann wär sie endgültig erlöst von ihrem leid, dass sie jeden tag mit sich rumschleppen musste. oder würde der liebe gott sie so sehr hassen, dass sie nicht einmal ihre ruhe im tod finden würde...der einzige gedanken, den sie in dieser nacht hatte, war, für was sie so hart bestraft wurde....aber auch diese frage blieb in dieser sternenklaren nacht im leeren stehn.




SONNENSTRAHLEN

die sonne scheint....der himmel scheint zum greifen nah.
ein wunderschöner tag, ein tag der hoffnung, des glücks.
ein lächeln auf meinen lippen, ein lächeln, dass heute einmal keine maske trägt...meine lippen, die heute an diesem tag einmal nicht nach blut schmecken!
endlich legen sich wärme und geborgenheit mal wie ein schleier um mich und erfassen meine seele.
jahrelang nach harmonie und wärme gesucht, vielleicht gefunden.
und dennoch sehnt sich meine seele nach kälte, schmerz und trauer...Glück, dass man nicht geniessen kann.
Sonnenstrahlen, die mein eisiges dasein verbrennen.



Immer wieder DU …
Immer wieder DU
bist in meinen Gedanken.

Immer wieder DU
weckst die Sehnsucht.

Immer wieder DU
bist in meinen Träumen.

Immer wieder DU
lässt mein Herz freudig klopfen.

Immer wieder DU
machst mich so unendlich glücklich.

Immer wieder DU …



TRÄUME

Träume, die die Sehnsucht wecken,
schön und süß und seh geheim,
träumen, um dann zu entecken,
so schön kanns nie im Leben sein

Träume, die dir alles geben,
die erfüllung, Glück und Leid
um im echten Leben zu vergessen Raum und Zeit.

Träume, die dir auch verheißen
alles was du dir erträumst
die dir jene Richtung weisen,
die ihm Leben du versäumst.

Träume, die dir niemals sagen, dass
was du nie hören willst,
die dich nie nach etwas fragen,
nach dem, was du nicht wirklcih fühlst.

Träume, die nur dir gehören,
kost sie aus, so gut es geht,
sollst dich nie dagegen wehren
viel zu schnell ist es vorbei.....



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung